Buch Artilleriewerk Waldbrand VERGRIFFEN

Autor Hans-Rudolf Schoch. 384 Seiten. Format A4. Farbig mit historischen Bildern/Plänen, gebunden, Hardcover. VERGRIFFEN

Preis inkl. Versand Inland

Artikelnummer: HSP-0013-WB Kategorien: ,

Band 5: Artilleriewerk Waldbrand. Die Artillerie auf der rechten Thunersee-Seite – im speziellen das Artilleriewerk Waldbrand sowie die Werke Legi und Schmockenfluh.

Band Nr. 5 der Serie «Die 3. Division im Reduit» beschäftigt sich mit den grossen Artilleriewerken auf der rechten Thunersee-Seite. Im Mittelpunkt wird ausführlich auf die Entstehung, die Entwicklung und die Geschichte des Werkes Waldbrand eingegangen. Dieses ist – wie die in kürzerer Form besprochenen Werke Legi und Schmockenfluh – in der Zeit von 1941 an entstanden und wurde bis Mitte der 1990-er Jahre von der Armee (Fest Abt 14) betrieben.

Die Publikation geht auf die geprüften Varianten ein, beschreibt die schwierige Bauzeit der Anlage mit ihren langen Stollen und Gängen und erklärt, was nach dem Aktivdienst an Modernisierungen durchgeführt wurden. Natürlich sind ebenso die eingesetzten Artillerie- respektive Festungseinheiten als auch die Geschütze im Detail beschrieben. Zum umfassenden Werk gehört ein lose beigelegter Plan (21 x 60cm) mit den Werkübersichten von Waldbrand, Legi und Schmockenfluh!

VERGRIFFEN!