NEUAUFLAGE: Artilleriewerk Waldbrand

Band 5: Artilleriewerk Waldbrand. Die Artillerie auf der rechten Thunersee-Seite – im speziellen das Artilleriewerk Waldbrand sowie die Werke Legi und Schmockenfluh. 

Band Nr. 5 der Serie «Die 3. Division im Reduit» beschäftigt sich mit den grossen Artilleriewerken auf der rechten Thunersee-Seite. Im Mittelpunkt wird ausführlich auf die Entstehung, die Entwicklung und die Geschichte des Werkes Waldbrand eingegangen. Dieses ist – wie die in kürzerer Form besprochenen Werke Legi und Schmockenfluh – in der Zeit von 1941 an entstanden und wurde bis Mitte der 1990-er Jahre von der Armee (Fest Abt 14) betrieben.

Die Publikation geht auf die geprüften Varianten ein, beschreibt die schwierige Bauzeit der Anlage mit ihren langen Stollen und Gängen und erklärt, was nach dem Aktivdienst an Modernisierungen durchgeführt wurden. Natürlich sind ebenso die eingesetzten Artillerie- respektive Festungseinheiten als auch die Geschütze im Detail beschrieben. Zum umfassenden Werk gehört ein lose beigelegter Plan (ca. 30 x 60 cm) mit den Werkübersichten von Waldbrand, Legi und Schmockenfluh!

Es handelt sich dabei um eine unveränderte Neuauflage des Buches aus dem Jahr 2014. Ab Ende Februar 2020 erhältlich. Vorbestellungen ab sofort möglich. 

Informationen: Artilleriewerk Waldbrand. Autor Hans-Rudolf Schoch, Grosshöchstetten. Verlag Hans Rudolf Schneider, HS-Publikationen, Frutigen. 380 Seiten (2 kg !), historische sowie aktuelle Pläne und Fotografien, Format A4, gebunden, Hardcover. Erscheint Ende Februar 2020.
Preis inkl. Versand Inland CHF 75.–


ANGEBOT:  Die Kampfgruppe Kander

Die militärische Lage der Schweiz erforderte nach 1940 eine Zentralraum-Verteidigung: Das Reduit. Die Zugänge zu diesem Rückzugsraum in den Alpen wurden besonders stark gesichert. Am linken Thunerseeufer bildeten zahlreiche Bunker die Verteidigungslinie von Einigen über die Sattelegg, von Spiezwiler bis ins Engnis von Wimmis. Gebaut wurde in Einigen ein grosser Tankkanal und in Spiezwiler eine Bunkerlinie für Feldkanonen.
Format A4, geklebt, Softcover. 230 Seiten.
Preis 45 CHF inkl. Versand Inland (statt CHF 54) – bis Ende März 2020

 

 

 


Die Schreckensnacht von Mitholz

Seit Mitte 2018 ist Mitholz in der Öffentlichkeit regelmässig präsent – seit bekannt wurde, dass nach der Explosion vor über 70 Jahren noch Tausende Tonnen Munition im Kandertal liegen. Dieses Buch – begonnen lange vor den jüngsten Erkenntnissen – bringt ein bisschen Licht ins Dunkel der Geschichte dieser geheimen Anlage.

Erhältlich online via Webshop oder zu beziehen in der Buchhandlung Treffpunkt in Frutigen sowie der Bücher-Ecke in Kandersteg.  Mehr Infos und Bestellungen hier

 

 

 


Kavernen und Sperren der Kampfgruppe Grünenberg

Das Schafloch, der Sichel- und der Grünenbergpass sind vor allem Wanderern ein Begriff. Doch auch die 3. Division der Armee beschäftigte sich damit. Band 8 der Bunker-Bücher befasst sich mit den Kavernen und Sperren der Kampfgruppe Grünenberg. Mehr Infos und Bestellungen hier 

 

 

 

 


Anmelden Newsletter LINK